Schule Thalwil
AKTUELL

Information Coronavirus (01.12.2021)

Die neuesten Weisungen der Bildungsdirektion vom 25. November 2021 haben einige Änderungen betreffend die geltenden Schutzmassnahmen sowie die Durchführung der repetitiven Testungen zur Folge:

Maskentragepflicht ab der 4. Primarklasse
Die Corona- Fallzahlen sind in den letzten Wochen auch an den Schulen stark angestiegen. Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat deshalb beschlossen, ab dem 1. Dezember 2021 für alle Schülerinnen und Schüler ab der 4. Primarklasse die Maskentragepflicht in Innenräumen einzuführen. Die Maskentragepflicht gilt auch für den Sportunterricht, für die Tagesstrukturen und für freiwillige schulische Aktivitäten, wie z.B. für den Musikschulunterricht oder die Schulsportkurse. Weiterhin gilt in der Schule auch die Maskentragepflicht für alle erwachsenen Personen.

Die Maskentragepflicht gilt auch für Geimpfte und Genesene. Eine Befreiung von der Maskentragepflicht ist – ausser aus medizinischen Gründen – nicht möglich.

Wenn ein Kind eine ärztliche Maskentragedispens hat, muss diese in Kopie der Klassenlehrperson des Kindes abgegeben werden. Zudem muss für das Kind entweder wöchentlich ein negatives Testergebnis vorgewiesen werden (Selbsttests werden nicht anerkannt) oder es kann alternativ an den repetitiven Tests der Schule teilnehmen.

Die Masken werden von der Schule zur Verfügung gestellt. Die Schule Thalwil wird weiterhin an den repetitiven Testungen teilnehmen.

Diese Massnahme ist erforderlich und trägt dazu bei, die Ansteckungen möglichst tief zu halten und alle in der Schule möglichst gut zu schützen. Dies ist insbesondere auch im Hinblick auf die kommenden Festtage wichtig.

Coronafon Volksschulamt Zürich (Elternhotline)
Die Elternhotline ist unter 043 259 56 25 von Montag bis Freitag, jeweils 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 15.00 Uhr erreichbar.
Vom 17. Dezember 2021 bis 3. Januar 2022 ist die Elternhotline nicht bedient.

Weitere Informationen vom Volksschulamt zum Thema Corona-Reihentestungen finden Sie hier.

Die verbindlichen Leitungszirkulare des Volksschulamts finden Sie hier.

Monitoring der Thalwiler Sonderschulquote

Im Rahmen eines Monitorings wurde im Frühling 2021 die Sonderschulquote an den Thalwiler Schulen überprüft sowie die internen Arbeitsprozesse beurteilt. Trotz leicht erhöhter Sonderschulquote sind die Rückmeldungen aus dem Monitoring weitestgehend positiv und dienen nun als Grundlage zur weiteren Prozessoptimierung.

Die angemessene Bildung und Betreuung aller Kinder und Jugendlichen im Volksschulalter ist eine gemeinsame Aufgabe von Kanton, Gemeinden und Schulen. Zur Erreichung der Bildungsziele benötigen einige Schülerinnen und Schüler zusätzlich zum regulären Unterricht gezielte fachliche Unterstützung in Form von sonderpädagogischen Massnahmen oder von Sonderschulung. Dabei macht es Sinn, das Angebot in der Gemeinde von Zeit zu Zeit zu überprüfen und die Sonderschulquote zu ermitteln.

Eine solche Überprüfung wird im Kanton Zürich von der kantonalen Bildungsdirektion, Abteilung Sonderpädagogisches, im Rahmen eines Monitorings durchgeführt. Die Schulen werden dabei bei Bedarf vom Volksschulamt unterstützt. Zur Optimierung der internen Abläufe bei der Zuweisung zur Sonderschulung und zur Stabilisierung der Sonderschulquote hat die Schulpflege dieses Angebot wahrgenommen und im Frühjahr 2021 ein Monitoring durchführen lassen.

Die Auswertung des Monitorings hat ergeben, dass die Sonderschulquote in Thalwil im Jahr 2020 mit 4.9 % leicht über dem kantonalen Durchschnitt (4.2 %) gelegen hat. Als äusserst positiv wurden vom Volksschulamt die internen Abläufe bei der Zuweisung der Sonderschulung sowie die Zusammenarbeit der Fachstellen beurteilt. Sämtliche Hinweise aus der kantonalen Überprüfung wurden von der Schulpflege, den Schulleitungen und den Fachstellen aufgenommen und mögliche Massnahmen diskutiert. Darunter fällt auch die Überarbeitung des sonderpädagogischen Konzepts der Schule Thalwil.

Aufgrund des proaktiven Vorgehens bei der Überprüfung ihrer Sonderschulquote kann die Schule Thalwil nun das Beratungsangebot der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik HfH in Anspruch nehmen.

Schulpflege

Kindergarteneintritt und Einschulung 2022

Information zum Kindergarteneintritt und zur Einschulung 2022

 

Inserat Einschulung Kindergarteneintritt 2022-23

Einschulungselternabend (10.11.2021)

Wintersportlager 2022 Mittelstufe
Wintersportlager 2022 Mittelstufe

Eine Woche ausgiebig Sport, Spiel und Spass in Grächen (VS) erwarten dich im Wintersportlager der Mittelstufe. Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klasse sind willkommen.

Datum: Sa, 12. Februar - Sa, 18. Februar 2022

Anmeldeschluss: Fr, 10. Dezember 2021

Anmeldung Wintersportlager Mittelstufe 2022

Wintersportlager 2022 Sekundarstufe
Wintersportlager 2022 Sekundarstufe

Eine Woche ausgiebig Sport, Spiel und Spass in Wildhaus erwarten dich im Wintersportlager der Sekundarstufe. Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Sek sind willkommen.

Datum: Sa, 12. Februar - Fr, 19. Februar 2022

Anmeldeschluss: Freitag, 10. Dezember 2021

Anmeldung Skilager Sekundarstufe 2022

Information Coronavirus (20.09.2021)

Die neuesten Weisungen der Bildungsdirektion vom 9., 10. und 16. September 2021 haben einige Änderungen betreffend die geltenden Schutzmassnahmen sowie die Durchführung der repetitiven Testungen zur Folge:
Veranstaltungen
Schulen sind vom Bund als «grüner Bereich» definiert worden. Das bedeutet, dass keine Veranstaltungen mit Zertifikatspflicht durchgeführt werden dürfen. Zudem werden Kinder bei den Mengenbeschränkungen nicht mitgezählt.

Für Veranstaltungen in Innenräumen gelten zwingend diese Vorgaben (z.B. Elternanlässe):
- Es dürfen nur Veranstaltungen mit unter 50 Personen durchgeführt werden.
- Die Einrichtung ist höchstens zu zwei Dritteln der Kapazität besetzt.
- Die Pflicht zum Tragen einer Gesichtsmaske wird befolgt; zudem wird der erforderliche Abstand nach Möglichkeit eingehalten.
- Es müssen die Kontaktdaten erfasst werden (Contact-Tracing).
- Es werden keine Speisen und Getränke konsumiert.

Für Veranstaltungen im Freien gelten folgende Mengenbeschränkungen:
- Bis 500 Personen, wenn die Besucherinnen und Besucher sich frei bewegen.
- Bis 1000 Personen, wenn Sitzpflicht gilt.
- Wechseln die Besucherinnen und Besucher zwischen Innen- und Aussenräumen hin und her, gelten die Vorgaben für Innenräume.

Reihentestungen und Quarantäne-Regeln
Für Schulen, die repetitiv testen, müssen keine Klassenquarantänen mehr ausgesprochen werden: Durch die wöchentliche Testung werden asymptomatische Fälle frühzeitig entdeckt und begeben sich in Isolation, wodurch die Virusverbreitung unterbrochen und grosse Ausbrüche vermieden werden können.

Eine detaillierte Information erhalten die Eltern/Erziehungsberechtigten direkt von der Klassenlehrperson Ihres Kindes.

Das aktualisierte Schutzkonzept finden Sie hier: Schutzkonzept Schule Thalwil SJ 202122 Version 02.

Weitere Informationen vom Volksschulamt zum Thema Corona-Reihentestungen finden Sie hier.

Die verbindlichen Leitungszirkulare des Volksschulamts finden Sie hier.