Kooperationsschule

Thalwil ist eine der 22 Kooperationsschulen der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH). Zwischen 20 und 35 Studierende absolvieren im ersten Studienjahr zwei Praktika in Thalwil, während den Semestern jeweils dienstags ein Tagespraktikum und Anfang Jahr im Zwischensemester ein dreiwöchiges Praktikum. 


Kooperationsschule

Über dreissig Lehrpersonen von der Kindergarten- bis zur Sekundarstufe engagieren sich im Rahmen der Kooperationsschule Thalwil in der Bildung von Lehrpersonen.


Ziele

In der Kooperationsschule wird praktisch erprobt, was zuvor an der PHZH theoretisch erarbeitet wurde.

Die Studierenden erhalten im 1. Studienjahr die Gelegenheit, ihre Eignung für den Lehrberuf abzuklären und den definitiven Entscheid für die geeignete Zielstufe zu treffen. Den Studentinnen und Studenten wird aber auch Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten einer Lehrperson ausserhalb des Unterrichts gewährt.

In den Tagespraktika erwerben die Studierenden im ersten Semester elementare berufspraktische Kompetenzen, im zweiten Semester wird das Repertoire an Lehr- und Lernformen erweitert. Weitere Schwerpunkte sind Klassenführung, Lernbegleitung sowie die Verlaufsplanung der Lektionen.

Im dreiwöchigen Praktikum (P1) liegen die Schwerpunkte beim zielorientierten Unterrichten, beim Erwerb und der Evaluation von Instrumenten zur Lernkontrolle und beim Reflektieren des Unterrichts.


Auswirkungen auf die Schule Thalwil

Der enge Kontakt der Schule Thalwil zur Pädagogischen Hochschule Zürich wirkt sich in mancherlei Beziehung positiv aus:
  • Durch die Öffnung der Schule reflektieren die betroffenen Lehrpersonen den eigenen Unterricht permanent.
  • Die Praxislehrpersonen der Kooperationsschule werden an der PHZH speziell aus- und weitergebildet.
  • Die involvierten Schuleinheiten profitieren von speziellen Konditionen bei der Weiterbildung durch Dozierende der PHZH.
  • Durch die regelmässigen Kontakte zu Dozierenden der PHZH findet eine permanente professionelle Auseinandersetzung mit pädagogischen Themen statt.
  • Die Kooperationsschulen sind ins Informationskonzept der PHZH eingebunden und werden dadurch über neue Entwicklungen und Erkenntnisse ständig orientiert.

Leitung

Matthias Fischer, Sekundarlehrer

Schulhaus Feld, Tödistrasse 77, 8800 Thalwil

E-Mail: matthias.fischer@schulethalwil.ch

 

Die Leitung der Kooperationsschule obliegt einer Thalwiler Lehrperson, welche zu 30 % von der PHZH angestellt ist. Sie trägt die Verantwortung für die Zuteilungen, die Information aller Beteiligten (Studierende, Lehrpersonen, Mentoratsteam, Schulleitungen und Schulpflege), die Instruktion der Lehrpersonen über die zu trainierenden Inhalte, die Einhaltung der Vorgaben der PHZH, die Leitung und Betreuung des Teams der Praxislehrpersonen, die Vertretung der Interessen der Kooperationsschule gegenüber der PHZH sowie die Mitwirkung am Begleitseminar und im Mentoratsteam. Zudem rekrutiert sie neue Praxislehrpersonen und ist dafür verantwortlich, dass Thalwil über genügend Praxisplätze verfügt.


Mentorierende

12 – 15 Studierende werden während des ganzen Studiums durch eine Mentorin oder einen Mentor begleitet und betreut. Dazu gehören Unterrichtsbesuche, Feedback- und Eignungsgespräche. Diese Fachpersonen sind Angestellte der PHZH.


Pädagogische Hochschule Zürich

Praktizierende Lehrpersonen an der Koorperationsschule

Kindergarten-Lehrpersonen:
Aronsky Eva
Bachofner Regula
Barzasi Adriana
Böhlen Karin
Das Gupta Kavery
Faoro Yesmina
Willemsen Sylvie
Klingelfuss Iris (Schule Kilchberg)
 
Primarschul-Lehrpersonen: 
Unterstufe
Eich Irène
Futterknecht Elina
Gehrig Bettina
Rogenmoser Yasmin
Schaermeli Bettina
Studer Christina
Zemp Eliane
Vuillemin Thomas
 
Mittelstufe
Asseo Chantal
Crespo Tatjana
de Ridder Till
Gut Andreas
Jud Martin
Saugy Sonja
Zgraggen Dominique
Zuber Dieter
 
Sekundarschul-Lehrpersonen:
Cajochen Anja
Del Bon Thomas
Greco Claudia
Henggeler Therese
Hohl Jonduri
Jansen Sven
Kirtikar Mazenauer Samantha
Meier Daniela
Rosenfelder Regula
Steiner Daniel
Utzinger Christina
Willumat Eva
Zortea Fabio