Schule Thalwil

Winterliches Schneevergnügen in Grächen


Wintersportlager 2020 der Mittelstufe

Bericht aus dem Wintersportlager 2020 der Mittelstufe Thalwil

Vom 08. bis 15. Februar verbrachte die Mittelstufe der Schule Thalwil im Walliser Bergdorf Grächen, bekannt für seine kinder- und familienfreundliche Infrastruktur, ihr beliebtes alljährliches Ski- und Snowboardlager. 36 bewegungsfreudige, lebendige Kinder und 10 Begleitpersonen erlebten gemeinsam eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Woche. Dabei kamen sie bei ausgesprochen wechselhaftem Wetter, welches vom garstigen Wintersturm bis zu strahlendem Sonnenschein alles bot, in den Genuss von trotz Schneemangel toll präparierten Pistenverhältnissen. Im Zentrum des Lagergeschehens stand das tägliche Ski- und Snowboardfahren. In niveaugerechten Gruppen wurde einerseits an der Technik gefeilt, daneben aber auch ausgiebig frei gefahren. Witterungsbedingt stand der Dienstagnachmittag im Zeichen eines vielfältigen Wahlangebots neben der Piste. So konnten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise für einmal im Lagerhaus beim Dessert backen und Bändeli knüpfen kreativ betätigen oder auf dem Schlitten zu Tal kurven. Am Donnerstag massen sich die Kinder nach morgendlichem Ausschlafen und ausgiebigem Brunch im Ski- und Snowboardrennen, wobei ausgezeichnetes fahrerisches Können geboten und um Hundertstelsekunden gekämpft wurde. Nebst den sportlichen Aktivitäten tagsüber trugen auch die verschiedenen abendlichen Programmhöhepunkte zum Lagerspass bei. Im Haus wurde Kasino und Kino geboten. Ein turbulenter Besuch im Hallenbad, bei dem im Schwimmbecken hohe Wellen geschlagen und verrückte Sprünge gezeigt wurden, rundete den Mittwochabend ab. Den nachfolgenden Donnerstagabend verbrachte die Lagergemeinschaft im gemütlichen Fonduestübli inmitten des Skigebiets. Anschliessend fuhren alle gemeinsam auf der vom Schein der Fackeln erhellten Piste mitten durchs winterliche Schneetreiben zu Tal. Zusammenfassend darf von einem gelungenen, von Krankheiten und Unfällen glücklicherweise einmal mehr bis auf eine einzigen Ausnahme verschonten Lager bei hervorragender Stimmung gesprochen werden. Die Woche wird den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern ebenso wie den Begleitpersonen in bester Erinnerung bleiben und hat den schulischen Alltag einmal mehr um eine unverzichtbare, wertvolle Komponente bereichert.

Andreas Gut, Leiter Wintersportlager