Grusswort des Schulpräsidenten

Grusswort des Schulpräsidenten

 

 

 

 

"Dem Kind gehört der erste Platz und der Lehrer folgt ihm und unterstützt es. Er muss auf seine Aktivität zugunsten des Kindes verzichten. Er muss passiv werden, damit das Kind aktiv werden kann." Maria Montessori (1870-1952)


Willkommen in der Schule Thalwil

 

In unseren fünf Schuleinheiten Ludretikon-Schwandel, Oeggisbüel-Oelwiese, Schweikrüti, Sonnenberg und Sekundarschule lernen täglich 1670 Kinder und Jugendliche, unterrichtet und unterstützt von 198 Lehr-, Fach- und Betreuungspersonen. Das schulergänzende Betreuungsangebot Hort-Mittagstisch wird von 600 Kindern und ihren Familien genutzt. Sie werden von mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. Ein Drittel unserer Schülerinnen und Schüler besucht zusätzlich den Unterricht an der Musikschule.

 

Das ist unsere Schule Thalwil: Ein lebendiger Organismus und ein dynamischer Ort der Bildung und des Zusammenlebens. An keinem anderen Ort kommen so viele verschiedene Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichsten Möglichkeiten, Bedürfnissen und sozialen Hintergründen zusammen wie in unseren Schulen. Dieser Vielfalt gerecht zu werden ist unsere Aufgabe und unsere tägliche Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Im Bewusstsein, dass uns als Schule eine grosse soziale Verantwortung übertragen und grosses Vertrauen entgegengebracht wird, berücksichtigen wir in unseren Angeboten neue pädagogische und wissenschaftliche Erkenntnisse ebenso wie gesellschaftliche und wirtschaftliche Tendenzen. Der Organismus Schule lebt durch die Vielfalt seiner Beteiligten. Dabei haben wir alle, Lehrpersonen, Schulleitungen, Eltern, Behörde und Verwaltung unterschiedliche Aufgaben mit einem gemeinsamen Ziel: Die Schule soll die Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernen und in ihrer Entwicklung unterstützen und fördern.

 

Gemeinsam mit allen Beteiligten erreichen wir das Ziel einer Schule von hoher Qualität als Ort, an dem gerne und wirksam mit Freude gelernt und gearbeitet wird: Mit Bildung schaffen wir Zukunft.

 

Kurt Vuillemin, Schulpräsident