Aktuelles

Evaluationsbericht - Kurzfassung

Die Fachstelle für Schulbeurteilung evaluierte im Auftrag des Gesetzgebers und des Bildungsrates wichtige schulische Prozesse. Die Schulpflege freut sich, Ihnen das Ergebnis für die Schuleinheit Oeggisbüel/Oelwiese in einer Kurzfassung zu präsentieren.

 

Eine ausführliche Version des Evaluationsberichts liegt ebenfalls vor. Er kann unter Voranmeldung im DLZ Bildung, Rudishaldenstrasse 5, Thalwil (bildung@thalwil.ch, 044 723 22 66) eingesehen werden.

 

 




Willkommen in der Schuleinheit Oeggisbüel-Oelwiese


Aktuelles

Herzlich willkommen im neuen Schuljahr 2018/19

 

Wir begrüssen besonders unsere jüngsten Kindergarten- und Primarschulkinder sowie unsere neuen Lehrpersonen Frau Marianne Rössler (Vikarin Kiga Freihof 1), Frau Vibeke Vingnaes (Co-Lehrperson Kiga Freihof 2), Frau Kim Luong (1. Primarklasse Oeggisbüel), Frau Céline Steinmetz (3. Primarklasse Oeggisbüel), Frau Nadja Bachmann (Fach- und IF-Lehrperson MST) sowie Frau Denise Abouchar (Schulische Heilpädagogin).

 

Ein interessantes Schuljahr mit der Einführung des Zürcher Lehrplans 21 vom Kindergarten bis zur 5. Klasse nimmt seinen Anfang. Neben dem Leitbildthema Begegnen werden wir uns intensiver auch mit dem Thema Bestärken auseinandersetzen. Der traditionelle Grillabend unserer Schuleinheit zum Schulstart vom 24. August wird ein erstes Highlight im Schuljahr bilden. Weitere bewährte und neu kreierte Projekte werden in unregelmässigen Abständen folgen.

 

Allen Kindergarten- und Schulkindern, Lehrpersonen und Mitarbeitenden wünschen wir gute Gesundheit, viel Freude, Spass und Humor bei der täglichen Arbeit.

 



Wofür steht das MGA im Stundenplan?

 

Die musikalische Grundausbildung (MGA) ist eine elementare musikpädagogische Unterrichtsform, welche sich an die Kinder der 1. und 2. Primarklasse richtet.

 

Der MGA-Unterricht hat folgende Zielsetzungen:

  • Eröffnung eines kindgerechten, ganzheitlichen Zuganges zur Musik
  • Sensibilisierung/Differenzierung der Wahrnehmung,
  • Handlungs- und Erfahrungsraum bieten für Kommunikation, Interaktion und sozial-emotionales Lernen
  • Raum schaffen für kreatives Gestalten und schöpferische Prozesse
  • Stärkung der Ausdrucksfähigkeit und der Problemlösungskompetenz

Roland Koller, der bisherige MGA-Lehrer, wurde auf Ende Schuljahr 2017/18 pensioniert. Neu teilen sich das Pensum zwei in Thalwil bereits bekannte Lehrerinnen. Die ersten Klassen werden von Maja De Luca (SE Ludretikon-Schwandel) unterrichtet, die zweiten Klassen von Yasmin Rogenmoser (SE Oeggisbüel-Oelwiese). Beide sind für den MGA-Unterricht ausgebildete Fachlehrpersonen mit fundierter pädagogischer und musikalischer Erfahrung.

 

Wir wünschen den beiden Lehrerinnen einen guten Start und den Schülerinnen und Schülern viel Spass im Kontakt mit der Musik.



Im Semesterbrief der Schulleitung finden Sie verschiedene aktuelle Informationen sowie diverse wichtige Termine zum laufenden 1. Halbjahr 2018/19.



Aktuelles

Im Rahmen des Leitbildes der Schule Thalwil steht unsere Arbeit dieses Schuljahr im Zeichen des Mottos "Bestärken". Unsere Schülerinnen und Schüler sollen ermutigt werden, auf ihre Stärken aufzubauen. Fehler sollen als Anlass gesehen werden, um daraus etwas zu lernen - das gilt für die Kinder wie gleichermassen auch für die Erwachsenen. Gegenseitiges Vertrauen hilft uns dabei, eine gesunde Leistungs- und Fehlerkultur weiterzuentwickeln.


Aktuelles

MATHESTAR in der Schuleinheit Oeggisbüel-Oelwiese

 

Sophia Bietsch (4. Klasse von Xavi Bühlmann) ist mit einer Goldmünze geehrt worden. Sie hat im Mathematik-Wettbewerb Känguru alle 24 Aufgaben vollständig richtig gelöst. Unter den 8727 Teilnehmenden in ihrer Kategorie schafften das insgesamt nur acht Schülerinnen und Schüler. Welch grossartige Leistung von ihr!

 

Wir gratulieren Sophia ganz herzlich! Super!


Aktuelles

Im Rahmen des neuen Leitbildes der Schule Thalwil stand unsere Arbeit im vergangenen Schuljahr im Zeichen des Mottos "Begegnen". Schule besteht aus zahlreichen Begegnungen. Unser Ziel ist es, diese bewusst wahrzunehmen und zu pflegen. So wollen wir unseren Horizont auch zukünftig stetig erweitern.